St. Valentin Buch

Unser Team

Jonas Brenner

Jonas Brenner

1. Vorsitzender

Gabriele Zell

Gabriele Zell

2. Vorsitzende

Ulrike Schmid

Ulrike Schmid

Kirchenpflegerin

Aufgaben des Pfarrgemeinderates

Als Laiengremium kümmert sich der Pfarrgemeinderat um die Entwicklung und Seelsorge der Pfarrgemeinde. Er steht beratend und beschließend bei Fragen den Hauptamtlichen (Pfarrer, Kaplan, pastorale Mitarbeiter) zur Seite und gestaltet das Leben innerhalb der Gemeinde mit verschiedenen Projekten aktiv mit, wie zum Beispiel:

– Pfarrfeste
– kirchliche Prozessionen
- Mithilfe bei der Vorbereitung zur Erstkommunion oder Firmung
- Pfarrfamiliennachmittage
- gemeinsame Gottesdienste
- Geburtstagsbesuche
- Andachten, Wortgottesfeiern
- Glaubenskurse

Der Pfarrgemeinderat tagt regelmäßig, um über wichtige Themen zu beraten, Entscheidungen zu treffen & die Umsetzung von Projekten zu überwachen. Die Mitglieder werden für 4 Jahre gewählt.

von hinten links: Egon Kristen, Thomas Grathwohl, Patrick Escher, Florian Mayer, Jonas Brenner
von vorn links: Melanie Kunisch, Hedwig Weber, Gabriele Zell, Nina Wöhrle

Über unseren Kirchenpatron St. Valentin

Im 3. Jahrhundert war St. Valentin Bischof von Terni in Umbrien (Italien) und gilt als Schutzpatron der Jugend, Reisenden, Liebenden sowie Imker. Besonders bekannt wurde er, als er den Filius, der Sohn eines Athener Redners, von seiner gekrümmten Wirbelsäule heilte und dadurch viele Menschen für den christlichen Glauben gewonnen haben soll. Er soll um 268 in Rom als Märtyrer hingerichtet worden sein. Nähere Informationen & Berichte über sein Leben sind jedoch leider nicht überliefert. Trotzdem wird er als himmlischer Helfer verehrt, dessen Gedenktag am 14. Februar gefeiert wird: der Valentinstag.

Geschichte Kirche St. Valentin Buch

^

2011

Renovierung & Neugestaltung der Kirche sowie Außenanlagen

^

1995

Einweihung neuer Orgel durch Dekan Johannes Schmidt von Illertissen

^

1989 – 1990

Umfassende Innenrenovierung mit neuem Volksaltar

^

1972

Außenrenovierung einschließlich des Kirchturmes

^

1954

Errichtung der Mariengrotte am Schlossberg

^

1946

Einweihung vier neuer Glocken durch Dekan Ludwig Augart von Obenhausen

^

1927

Renovierung im klassizistischem Stil

^

1790

Konsekration der Kirche durch Weihbischof Johann Nepomuk

^

1782

Entstehung Deckengemälde von der Enthauptung des Hl. Valentins durch Konrad Huber

^

1780

Baubeginn der Kirche

Unsere Kirche in Buch