Taufe

Sie wollen Ihr Kind oder sich selbst taufen lassen. Wir sagen: Herzlich willkommen!

Denn durch die Spende des Sakraments der Taufe werden Ihr Kind oder Sie selbst Mitglied in unserer Glaubensgemeinschaft und ein Kind Gottes.

Was bedeutet Taufe?

Alle wichtigen Fragen und Antworten auf einem Blick:

Unser FAQ:

Ab welchem Alter darf man sich taufen lassen?

Das Alter spielt bei der Taufe keinerlei Rolle.

Welche Aufgaben haben Taufpaten?

Paten sind mehr als gute Freunde. Traditionell gehören zu den Hauptaufgaben der Taufpaten, die Eltern bei der christlichen Erziehung des Kindes zu unterstützen und dem Patenkind auf dessen Lebensweg zur Seite zu stehen.

Wie viel Taufpaten kann man ernennen?

In der Regel erhält der Täufling zwei Taufpaten, wobei auch nur eine Person als Pate bestimmt werden kann.

Welche Voraussetzungen gelten für Taufpaten?

Eine feste Beziehung zur Kirche ist für das Patenamt unabdingbar. Grundsätzlich gilt, dass ein Taufpate/eine Taufpatin katholisch sein muss, also getauft und gefirmt ist, sowie mindestens 16 Jahre alt und Mitglied der Kirche sein muss. Personen, die einer anderen Konfession angehören, können als Taufzeuge hinzugenommen werden.

Wie läuft die Vorbereitung der Taufe ab?

Zusammen mit Ihnen legen wir den Tauftermin fest und planen den Ablauf der Tauffeier. Der Taufspender (Pfarrer Kochery oder Pater Nimin) bereitet die Familie oder Sie beim Taufgespräch auf das Taufsakrament vor.

Für nähere Informationen steht Ihnen unser Pfarrbüro gern zu Verfügung!

Kontaktieren Sie uns

Ottilie Buchmiller

Ottilie Buchmiller

Pfarrbüro

DSGVO-Einverständnis

1 + 5 =